Schulstart nach den Herbstferien

17.10.2020 | Aktuelle Infos, Corona

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie konnten in den letzten zwei Wochen zusammen mit Ihren Kindern entspannte Herbstmomente erleben.

Als Schulgemeinde starten wir am Montag nach den Herbstferien wie gewohnt mit dem Unterricht. Es ist es uns ein großes Anliegen in dieser aktuell sehr angespannten Corona-Lage mit steigenden Infektionszahlen, den Schülerinnen und Schülern weiterhin ein gutes Lernen und Weiterkommen zu ermöglichen. Damit das im Präsenzunterricht so lang wie irgendwie möglich ist, braucht es die Mithilfe von uns allen.

Bedingt durch die beschriebene Situation werden wir verstärkt und nachdrücklich das Einhalten der Regeln einfordern. Es ist für uns eine große Unterstützung, wenn auch Sie mit Ihren Kindern über die bisher geltenden Regelungen reden würden, um diese wieder in Erinnerung zu rufen.

1. Der Mund- und Nasenschutz muss in den Bussen, auf den Fluren, beim Benutzen der Toiletten und in den großen Pausen getragen werden.

2. Der Aufenthalt in den Pausen ist nur in den bekannten Bereichen auf dem Schulhof erlaubt. Da die Wetterlage unbeständiger ist als vor den Ferien sollen die Schülerinnen und Schüler bitte an wetterfeste und dicke Kleidung denken. Ebenso ist ausreichend warme Kleidung im Klassenraum notwendig, da das Lüften unerlässlich ist.

3. Das Absetzen der Masken zum Essen und Trinken ist nur in den abgetrennten Bereichen auf dem Schulhof nicht in den Fluren erlaubt.

4. Der Abstand muss beim Warten auf die Busse sowie vor den Toiletten eingehalten werden.

5. Die Schülerinnen und Schüler haben auf körperliche ‚Begrüßungsrituale‘ zu verzichten.

6. Schülerinnen und Schüler mit „typischen“ Krankheitssymptomen bleiben zu Hause. Im Fall eines durchgeführten Corona-Tests ist das Ergebnis abzuwarten, bevor die Schule wieder besucht wird.

In dem Zusammenhang verweise ich auf den ab dem 19.10.2020 geltenden Hygieneplan 6.0 nebst Anlagen des Hessischen Kultusministeriums (https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona unter Update 01.10.2020)

In Absprache mit allen Lehrkräften fanden in den ersten Wochen nach den Sommerferien bis zu der ersten Klassenarbeit vor allem Wiederholungen bzw. das Aufarbeiten von Defiziten aus dem letzten Schuljahr statt. Über die Situation einzelner Schülerinnen und Schüler werden wir gemeinsam in pädagogischen Konferenzen beraten, um zeitnah beratend und unterstützend tätig zu werden.

Bis zu den Herbstferien haben wir in den unteren Jahrgängen (Jg. 5-8) auf klassenübergreifenden Unterricht verzichtet, um die Kontaktketten so kurz wie möglich zu halten. Mit Beginn der AGs und Förderkurse am 02.11.2020 werden wir diese Regelung aufgrund der geltenden Vorschriften ändern, so dass klassenübergreifender Unterricht in Fächern wie den Profilen, WPU, Englisch und Religion/Ethik stattfindet. Falls es aktuelle Bestimmungen oder die aktuelle Lage erfordern, kann es in diesem Bereich wieder zu Änderungen kommen.

Durch Veränderungen in der Unterrichtsverteilung kommt es in einzelnen Klassen oder Kursen zu Lehrerwechseln. Dadurch wird es auch zu Stundenplanänderungen kommen. Der neue Plan tritt am 02.11.2020. in Kraft.

Die Anmeldeformalitäten für die Förderkurse und AGs werden über die HPI-Cloud organisiert. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer darüber informiert. Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen oder den Klassenlehrer.

Wenn ich auf die letzte Zeit zurückschaue, freue ich mich, dass unser Motto “miteinander leben, lernen und gestalten” im Alltag gelebt und erlebt wird und wir die ersten Wochen des Schuljahres mit wenig Einschränkungen überstehen konnten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße und alles Gute!

P. Häßel