Jugend-Risiko-Check 2016

02.07.2016 | Mediation und Schulsozialarbeit

(Bericht/Photo S. Meyer)

Im Rahmen des “Jugend-Risiko-Checks”, der für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 der GAZ angeboten wird, ging es am 27. Juni im 2. Baustein um das Thema “Polizei – Drogen und Recht”.

Polizeibeamter Volker Schulz, Jugendkoordinator des Schwalm-Eder-Kreises, hatte viele interessante Infos für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 parat, von Alkohol- und speziell Drogenmissbrauch über (Cyber)Mobbing bis hin zu Fragen zum Thema Strafbarkeit erklärte er den Jugendlichen in einer Doppelstunde sehr anschaulich, welchen Gefahren sie auf dem Weg zum Erwachsensein mitunter ausgesetzt sind. So staunten die 8.-Klässler beispielsweise darüber, dass auch übermäßiger Alkoholgenuss beim Radfahren durchaus unangenehme Folgen haben kann – und man dadurch seinen Führerschein verlieren kann.
                  

Die Schüler der 8. Klassen waren sich einig, dass Volker Schulz, der auch ausgebildeter Suchtkrankenhelfer ist, sehr lebendig und ansprechend vermittelt hat, worauf man achten sollte, z. B. auch im Umgang mit Handy und PC. Die Beispiele, die er anbrachte, hinterließen bei so manchem tiefen Eindruck, so auch die Feststellung „Kiffen lässt den IQ schrumpfen“.

Bleibt zu hoffen, dass die Jugendlichen diesen Vormittag und die damit verbundenen Infos nicht so schnell vergessen – und sich an gewisse Regeln halten.